Zimmersuche in Paris.

Einige von euch haben mitbekommen, dass ich bei der Wohnungs-/Zimmersuche in Paris einige Schwierigkeiten hatte. Die Mieten in Paris sind unwahrscheinlich hoch und es ist anfangs schwierig, sich auf den französischen Websites zurechtzufinden.
Von daher habe ich hier einige Tipps zusammengestellt, für alle, die das gleiche Problem haben.

Als erstes gibt es natürlich einige französische “WG-gesucht”-Seiten:
www.appartager.com
www.colocation.fr
www.ma-colocation.com
www.colocationfrance.fr
www.recherche-colocation.com
www.easycoloc.com
www.kel-koloc.com
www.pap.fr
www.seloger.com
Manche dieser Seiten funktionieren mit Anmeldung, manche ohne. ACHTUNG: Lest das Kleingedruckte, bevor ihr euch dort irgendwo anmeldet, ich habe auch von Websites gehört, bei denen versteckte Kosten lauern.
Übrigens wird man auch manchmal auf den deutschen Seiten fündig, z.B. auf www.wg-gesucht.de.

Auf einigen Seiten werden auch sogenannte “Chambre de bonne” angeboten. Das sind Zimmer im Dachgeschoss (meistens bedeutet das 6. oder 7. Etage ohne Fahrstuhl), in denen früher die Hausangestellten gelebt haben. Man hat ca. 10qm Platz, ein Bett, daneben eine Kochnische und Dusche, die Toilette befindet sich meistens auf dem Gang. Eine Heizung kommt selten vor. Mietpreise, die ich gefunden habe, liegen zwischen 300-500€. Ein bekanntes Beispiel ist das Zimmer der Audrey Tautou in dem Film “Zusammen ist man weniger allein”.
Des weiteren werden “Studios” angeboten, welche vergleichbar mit den “Chambre de bonne”, jedoch besser ausgestattet sind: Kochnische, Dusche und WC befinden sich mit im Zimmer, im Regelfall gibt es hier eine Heizung. Die Preise liegen bei 450€ aufwärts.

Als nächstes gibt es die Studentenwohnheime:
www.crous-paris.fr
www.ciup.fr
Von denen habe ich z.B. jedoch nur negatives Feedback bekommen, da französische Studenten dort bevorzugt werden und für ausländische Studenten/Praktikanten nur wenige offene Stellen sind. Also: rechtzeitig bewerben (- ich habe es bereits ein halbes Jahr vor Praktikumsbeginn versucht!).
Das CIUP arbeitet mit dem Maison Heinrich Heine zusammen, die bringen hauptsächlich deutsche Studenten unter. Die Anforderungen dort sind jedoch hoch, man muss viel Papierkram erledigen und zig Unterlagen/Nachweise besorgen.

Weitere Möglichkeiten, in Paris unterzukommen, bietet das CLJT (Centre de Logement des Jeunes Travailleurs, Etudiants et Stagiaires), welches insgesamt um die zehn Wohnheime in Paris besitzt, und die sogenannten “Foyers”. Zwei Beispiele dafür wären das Foyer Porta, was jedoch ein deutsch-katholisches Mädchenwohnheim ist, und das Foyer Tolbiac, bei dem ich letztendlich untergekommen bin. Eine Liste mit weiteren Foyers findet ihr hier. Auch hier müssen wieder viele Unterlagen zusammengesucht werden, das meiste davon kann man jedoch telefonisch regeln.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und für weitere Tipps bin ich sehr dankbar!

5 Kommentare zu “Zimmersuche in Paris.

  1. okay, die mietpreise sind echt happig, aber du bist da ja nur 3 monate oder? also bei mir hier in stuttgart sind die mietpreise mir schon hoch genug xD

  2. Ja, es sind nur 3 Monate in Paris. Wunderschöne Stadt, hohe Preise… Auch wenn’s weh tut. ^^

  3. Hallo Nici!

    Bin gerade auch auf Zimmersuche für mein Austauschsemester in Paris und durch Zufall auf deine Tipps gestossen. Das Foyer Tolbiac klingt sehr interessant. Kannst du es weiterempfehlen? Kann mir unter Foyer nicht wirklich viel vorstellen; gibt es da eine strikte Hausordnung, d.h. Regeln wann man spätestens zuhause sein muss etc.? :-)

    Danke für deine Antwort und liebe Grüsse.

  4. Hey, ich habe noch einige Artikel über das Foyer geschrieben, schau sie dir mal an. Das Foyer kann ich nicht wirklich weiterempfehlen, vor allem nicht für ein ganzes Semester! Dreckig (Gemeinschaftsküche, -dusche und -toilette), laut, komische Leute. Du darfst niemanden mit auf dein Zimmer nehmen, Besuch ist generell nur im Gemeinschaftsraum zu bestimmten Zeiten erlaubt. Und für die Miete (zwischen 350 und 600€ findest du sicher auch ein kleines Zimmer in einer WG oder eine Dachgeschosswohnung (“chambre de bonne”)… Viel Erfolg bei der Suche!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>