Angefixt.

Das Internet ist böse. Furchtbar böse. Es gibt viel zu viele Blogs und Foren, die ständig neue Produkte präsentieren, die man (=ich) dann unbedingt haben will.

IMG_0720

Angefangen wird mit den allseits bekannten OREO-Keksen. Auf unzähligen Fashion- und Lifestyle-Blogs sieht man sie seit Monaten immer wieder auf Fotos, überall wird geschwärmt… also musste ich auch ran. Da mir Vanille nicht so zusagt, habe ich mir die Chocolate-Creme-Version gekauft – und ich bin begeistert! Leider. Billig und gesund ist was anderes.

IMG_0723

Weiter geht es mit einem neuen Shampoo. Da meine Haare seit Jahren ein Problemfall sind (- feines Haar, kaputt durch früheres Blondieren, trockene Spitzen, Haarbruch-) habe ich ein wenig in besagtem bösen Internet geschnüffelt und einige zum Teil auch teure Haarpflegeprodukte ausprobiert. Besser wurde es nicht, eher im Gegenteil – nun kam auch noch das Problem mit fliegenden Haaren hinzu, ich kann eigentlich keinen Pulli anziehen oder mir die Haare kämmen, ohne dass meine Haarpracht danach komplett aufgeladen ist. Zudem habe ich null Volumen, mein Ansatz ist platt, meine Kopfhaut juckt und Haarfarben waschen sich schon nach einigen Tagen doll aus.

In einigen Foren bin ich dann zwischendurch immer wieder auf Naturkosmetik gestoßen und habe mich letztendlich ein wenig belesen. Das größte Unwort ist “Silikone”, die wir in vielen der normalen Drogerie-Shampoos finden. Silikon soll sich wie ein Pflegefilm um das Haar legen und es wieder glänzend und geschmeidig wirken lassen. Klingt toll, der Nachteil ist jedoch, dass Silikone sich nicht mehr auf normalem Wege auswaschen lassen. Mit jeder Haarwäsche reichern sich mehr und mehr Silikone im Haar an, so dass es beschwert wird und zunehmend schlapp herunterhängt. Die Folge: fehlendes Volumen und zusammenfallende Frisuren. Auch beim Haarefärben gibt es Probleme, das Haar ist durch die Silikone regelrecht versiegelt und nimmt kaum Farbe an, Locken und Dauerwellen halten auch nicht lange. Probleme mit der Kopfhaut können auch auftauchen, die Haare fetten schneller nach…
Das sind die Hauptpunkte, die mich jetzt dazu gebracht haben, ein Shampoo von Alverde zu kaufen, OHNE Silikone. Es wurde heute auch gleich ausprobiert: Der Geruch ist angenehm, die Konsistenz etwas gewöhnungbedürftig, da es nicht so schäumt, wie “normale” Shampoos. Beim Auswaschen haben meine Haare zum ersten Mal seit Ewigkeiten sauber gequietscht, meine Kopfhaut juckt nicht mehr und nach dem Fönen gab es sogar einen klitzekleinen Hauch von Glanz auf meinem Kopf.
Ihr merkt, ich bin begeistert. Ich werde jetzt wohl erstmal bei Alverde-Shampoos bleiben und fleißig weitertesten und beobachten.

IMG_0728

Als letztes habe ich mir den Ultra Strong Nail! Hardener von p2 besorgt, da meine Nägel momentan wieder so dünn sind, dass ich sie – wenn sie länger sind – nach oben und unten umbiegen kann. Auch hier bin ich wieder auf vielen Beauty-Blogs auf den Nail Hardener von p2 gestoßen, der zwar Formaldehyd beinhaltet – was ja nicht so ganz zu meinem Naturkosmetik-Trip passt – aber ich werde ihn jetzt einfach mal eine Zeitlang (oder zeit lang?) ausprobieren.

IMG_0718

Und da ich letztens Lust auf Wackelpeterpudding hatte, wurde der auch gleich besorgt. Mit Snoopy und den Peanuts drauf! Und dann wurde ich von allen ausgelacht, weil ich WackelPETERpudding sage. Pff.

7 Kommentare zu “Angefixt.

  1. Haha ja die Oreo Kekse, die werden einem wirklich überall vorgehalten! Habe sie am Wochenende auch das erste Mal gegessen, aber die ganz klassischen, und die kann ich auch nur empfehlen <3

  2. das shampoo klingt interessant! brauche auch was gescheites, seit pantene mein lieblingsshampoo vom markt genommen hat…
    aber nagelhärter nie wieder! das macht nur die nägel noch kaputter :/

  3. @ Isi: Ich bin wie gesagt kein Vanille-Fan, von daher habe ich die Finger von den klassischen Oreos gelassen. Die mit Schoko reichen mir allemal. ;)

    @ Anna: Das Alverde-Shampoo ist nichts für Haare, die sich nach dem Waschen schwer kämmen lassen – ich muss alle paar Tage eine Spülung machen. Nur so als Anmerkung. ;) Bin noch nicht 100-prozentig überzeugt und werde das nächste Mal vielleicht eine andere Sorte von Alverde ausprobieren.
    Ist Nagelhärter wirklich so schlimm?

  4. also meine mutter geht sich halt immer die nägel machen und ich hatte ne zeit nagelhärter genommen, weil ich damals immer im geschäft kisten auspacken musste und da waren die schnell kaputt und die dame hat mir mal gesagt, des macht des noch viel schlimmer, weil iwie die nagelplatten zusamme gedrückt werden und das den ganzen nagel kaputt macht :o

  5. hi nici,

    könntest dich bitte mal wegen eines bildes kurzfristig bei mir per email melden. Wäre prima – geht um den tierpark in bassum

    gruß wolfgang

  6. Ohhh Oreo, gibts schon sooo lange, aber ich habe sie noch nie probiert. Aber ich glaube ich muss mir die langsam wirklich mal kaufen.
    Diesen Pudding habe ich auch schon mal probiert (allerdings in rot). Mmmhh war der lecker :-D

  7. @ Anna: Hm, also ich merke momentan noch so rein garnichts von dem Nagelhärter – weder Positives noch Negatives. Werde weitertesten.

    @ Kathrin: Kauf sie lieber nicht, die machen süchtig! >.< Und von dem grünen Wackelpeterpudding war ich nicht 100pro überzeugt, werde mir dann aber wohl mal den roten gönnen. ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>